Powered by Blogger.

Widgets

Review - L'Oréal False Lash Schmetterling - der Kamm für die Wimpern

>> Sonntag, 21. Juli 2013

Das mein absoluter Lieblingsmascara they're real! von benefit ist, habe ich schon hier und dort fallen lassen. Allerdings ist das gute Stück nicht besonders preisgünstig, dementsprechend halte ich gerne die Augen offen für Alternativen.
Außerdem ist mir der Mascara für manche Anlässe viel zu schade, um ihn zu benutzen. Nur zum Einkaufen gehen, muss er es dann nicht sein.
Deshalb habe ich mir neulich mal wieder einen neuen Mascara für den "Alltag" zugelegt:

  • L'Oréal Paris - Mascara - False Lash Schmetterling
Meine Bedingungen für ein solches Stück sind eigentlich ganz einfach. Der Mascara sollte mit wenigen Handgriffen ein schönes Ergebnis erzielen.
Als ich mir den False Lash Schmetterling kaufte, habe ich mir vorab gar nicht viel dazu durchgelesen oder angeschaut. Ich fand das Wort "Schmetterling" überzeugend genug :D.

Aus diesem Grund war ich auch extrem überrascht als ich ihn dann öffnete und mir dieses Bürstchen entgegenkam:
Ich hätte nicht verwirrter sein können. Ich bin ein totaler Fan von so richtig borstigen Dingern. Habe auch noch nie etwas anderes benutzt.
In diesem Fall sieht es aber ganz anders aus.
Das Bürstchen gleicht eher einem Kamm. Es gibt mehrere Reihen mit kleinen Zacken. Dabei gibt es verschiedenen Höhenabstufungen.
Vier Reihen sind kurz und zwei Reihen werden von der Spitze bis zum Schafft kontinuierlich länger.
Anwendung:
Zugegeben, an die Handhabung musste ich mich erst einmal gewöhnen. Statt "Tuschen" würde ich hier eher von einem "Bürsten" sprechen. Man entscheidet sich quasi vorher, welche Reihe man verwenden möchte und dann zieht man die Wimpern darin durch.

Fazit:
Für mich ein ganz neues Mascara-Gefühl. Leider geht das Tuschen selbst nach ein paar Wochen noch immer nicht besonders schnell. Dafür ist die Anordnung der Reihen sehr praktisch, um sowohl die inneren als auch die äußeren Wimpern gut zu erwischen.
Außerdem habe ich mit diesem Modell viel seltener Patzer auf dem oberen Lid.
Das Ergebnis finde ich auch ganz schön, dementsprechend kann man sich diesen "Schmetterling" ruhig einmal angucken, wenn man mit so einer Art Bürste leben kann.

Kennt ihr diesen Mascara? Mögt ihr solche Kamm-Bürsten oder seid ihr eher von den klassischen Bürsten ein Fan?

Kommentare:

  1. Mal abgesehen davon, dass ich diesen deutsch-englischen Namens-Mix unglaublich blöde finde, macht der Rest doch einen guten Eindruck! Ich habe bei so Riesenbürstchen ja auch immer das Lidpatzer-Problem und wenn das hier nicht so ist -> verdammt coole Sache! Gummibürstchen mag ich auch, also muss ich den wohl mal testen;)
    Dankesehr fürs vorstellen, ich hab ja ein bisschen auf ne Review gewartet seitdem ich den erspäht hatte...xD

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag diese kleinen Gummibürstchen sehr gerne. Irgendwie komme ich damit besser an meine Wimpern ran. Die Form der Bürste ist nun aber auch für mich völlig neu. Fein, dass du sie vorgestellt hast.

    AntwortenLöschen

  © Blogger template Simple n' Sweet by Ourblogtemplates.com 2009

Back to TOP