Powered by Blogger.

Widgets

Sebastian Cellophanes - Alternative Haarfarbe

>> Freitag, 28. Dezember 2012


Und schon ist Weihnachten wieder vorbei. Schade, dass das immer so schnell gehen muss. Dennoch hoffe ich, dass ihr alle ein paar schöne Tage im Kreise eurer Liebsten verbracht habt!

Ich wollte schon länger einmal über mein Haarfarbe schreiben, fand aber bislang nicht den richtigen Moment dafür, weil ich immer vergessen habe zur richtigen Zeit mal ein Foto zu schießen. Dieses mal habe ich aber aufgepasst und mich mit frisch gemachten Haaren geknipst.

Vorgeschichte:
Leider bin ich nicht von Natur aus mit roten Haaren gesegnet, deshalb helfe ich schon seit ich 18 bin ein wenig mit Farbe nach. Ich habe sehr lange Zeit immer eine Intensivtönung beim Frisör machen lassen, allerdings war die irgendwann für meine Kopfhaut zu belastend geworden. Die Folge war Haarausfall und Ausschlag : (.
Das wünscht sich natürlich keiner und dementsprechend riet mir der Hautarzt dringend davon ab meine Haare weiterhin mit Farbe zu behandeln.
Weil ich aber irgendwie nicht auf ein bisschen Farbe verzichten wollte, habe ich mich nach Alternativen umgeschaut. Henna ist eine Möglichkeit, allerdings finde ich den Ton nicht so schön und Henna hat auch so viele Folgeerscheinungen, die mir nicht gefallen.
Schließlich bin ich durch einen Tipp zu Sebastian Cellophanes gekommen. Die Farbe enthält kein Ammoniak und wird von manchen Frisören als milde Farbalternative bei schwangeren Frauen eingesetzt (wieweit das vertretbar ist, weiß ich allerdings nicht).

In der Reihe Cellophanes gibt es 10 Farbtöne von rot, rot-braun, braun, blond bishin zu clear für extra Leuchtkraft.

"Das Farbglanz-Treatment frischt die natürliche Haarfarbe auf und unterstreicht die Form mit
glänzenden Effekten. Das transluzente Gloss umhüllt jedes Haar mit strahlendem Glanz.
" (Sebastian)

Ich benutze für meine Haare:
  •  Sebastian Cellophanes - Red Red

Anwendung:
Die Tube enthält 300ml Farbe und ist sehr ergiebig. Für meine sehr langen Haare reicht sie für zwei Anwendungen.
Dabei trägt man die Farbe am besten mit einem Pinsel im Haar auf. Anschließend müssen die Haare gut eingepackt werden mit Frischhaltefolie und Handtuch. Die Farbe reagiert am besten unter Hitzeeinwirkungen, also wenn man nicht gerade beim Frisör eine Wärmehaube auf den Kopf bekommt, kann man alternativ auch ein Weilchen einen Föhn an den Kopf halten. Die Einwirkzeit beträgt dabei ca. 20 Minuten. Danach wird die Farbe ganz normal mit Shampoo und Spülung ausgewaschen.
Die Farbe hat ein bisschen was blutiges an sich und sieht auf dem Kopf echt gruselig aus, aber das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen.
Ergebnis:
Die Farbe verleiht meinem Haar einen sehr natürlich roten Farbton. Sie hält ungefähr 2 Wochen sehr gut, nach ungefähr 2 Monaten sollte man dann aber schon wieder nachlegen. 
Am besten gefällt mir an der Farbe, dass sie sich ganz natürlich wieder aus dem Haar herauswäscht und man keinen hässlichen Ansatz davon bekommt. Ansich fällt es niemandem auf, dass man vielleicht schon Monate nicht mehr beim Frisör war.
Außerdem ist die Farbe wirklich sehr sanft und greift meine Kopfhaut nicht an. Nach dem Färben reicht es einmal Haare zu waschen, damit man alle Rückstände auf der Kopfhaut wieder loswird.

Schließlich habe ich hier noch einmal ein vorher nachher Bild für euch, um den Unterschied noch deutlicher zu machen.
Welche Produkte benutzt ihr für eure Haare, sofern ihr sie regelmäßig tönt oder färbt?

Kommentar veröffentlichen

  © Blogger template Simple n' Sweet by Ourblogtemplates.com 2009

Back to TOP