Powered by Blogger.

Widgets

Sunset Nails Tutorial

>> Montag, 23. Juli 2012

Heute scheint der Sommer wieder in unser Land zurückgekehrt zu sein. Passend dazu habe ich ein sommerliches Nageldesign vorbereitet: die Sunset-Nails!
Dabei dachte ich an einen Sonnenuntergang irgendwo in der Karibik mit viel rosa und lila.

Ich habe dabei zum ersten Mal versucht einen Farbverlauf mit Nagellack zu machen. Zuerst hatte ich mir selbst eine Methode überlegt, aber das war nicht sehr effektiv.

Wovon ich dringend abrate:

  • Zwei Nagellackfarben auftragen und dann mit Klarlack verwischen. Klingt gut, klappt aber nicht.
  • Nagellack mit Borstenpinsel auftupfen/streichen. Die harten Borsten machen kein schönes Ergebnis

Was klappt?

Die Schwamm-Methode, die ich euch anhand dieses Designs Schritt für Schritt erklären möchte.

Für die Sunset-Nails habe ich folgende Produkte verwendet:
(von rechts nach links)
  • essence Fruity scented top coat 
  • p2 color victim 741 notice me!
  • p2 color victim 230 happy
  • p2 color victim 013 stylish
  • essence colour & go 67 make it golden
  • Kosmetikschwämmchen for your Beauty
  • Tesafilm (nicht abgebildet)

Schritt 1:
Zuerst habe ich als Grundierung die Farbe  p2 color victim 741 notice me! in zwei Schichten aufgetragen und gut trocknen lassen. Wer möchte kann davor noch einen Unterlack verwenden.
Danach habe ich die Finger mit Tesafilm um den Nagel herum abgeklebt, weil der folgende Prozess durchaus ein wenig über das Ziel hinausgehen kann.
Schritt 2:
Jetzt kommt der interessante Teil. Die Farbe p2 color victim 230 happy trage ich mit dem Applikator auf eine Ecke des Schwämmchens auf.
Danach tupfe ich vorsichtig die Farbe mit dem Schwamm auf den Nagel. Dabei bemale ich ca. 80% des Nagels, damit nur ein wenig Grundierung übrigbleibt. Diesen Vorgang habe ich drei mal wiederholt, um verschiedene Stufen der Deckkraft zu erreichen. Je weiter es zum Nagelende hingeht, desto mehr Farbe wollte ich haben.
Alles gut trocknen lassen zwischen dem Tupfen.
Schritt 3:
Nachdem ich mit dem Orange-Glitzer zufrieden war, habe ich dasselbe nochmal mit der Farbe p2 color victim 013 stylish gemacht. Wer möchte könnte hier noch einen Schritt dazwischen setzen, z.B. mit rosa Glitzerlack.
Mit dem Lila habe ich dann nur noch die Hälfte des Nagels betupft. Auch hier habe ich mehrere Runden gebraucht, bis die Farbe deckend wurde. Wieder gut trocknen lassen!
Schritt 4:
Damit der Übergang noch besser verschwimmt habe ich mit essence colour & go 67 make it golden noch eine Schicht über den ganzen Nagel gemalt. Schon nicht schlecht, oder?
Schritt 5:
Am Ende noch eine Schicht Topcoat und alles seeeeeeeeeeeeeeeeeeeehr gut trocknen lassen! Danach vorsichtig den Tesa wieder entfernen. Am besten nimmt man dafür eine Schere zur Hilfe.

Das Ergebnis:
Leider dauert das alles seine Zeit. Deshalb kann ich nur empfehlen vorher etwas zu essen oder etwas in Griffnähe zu stellen. Ich habe bei dem Versuch mir etwas zu besorgen gleich zwei Nägel verschmiert. Ich konnte sie aber noch soweit retten, dass der Patzer nicht so aufgefallen ist.

Der Vorteil an der Schwamm-Methode ist vor allem, dass der weiche Schwamm die Farbe in sich aufnimmt und nicht zu viel Farbe abgibt. Der Schwamm, den ich benutzt habe, macht kein Relief in die Farbe, es wird dementsprechend nicht so uneben.
Nachdem man den Schwamm benutzt hat und die Farbe an dem Schwamm getrocknet ist, habe ich die Ecken einfach abgeschnitten und somit kann ich den Schwamm bestimmt noch einige Male für diese Art von Nageldesign wiederverwenden. Das ist ebenfalls sehr praktisch!

Natürlich kann man dieses Nageldesign mit jeder möglichen Farbkombination durchführen. Da sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt!

Hat euch diese Anleitung gefallen und werdet ihr euch auch mal an der Schwamm-Methode versuchen oder habt ihr sowas bereits gemacht?

Kommentare:

  1. Ich hab genau die gleichen Schwämmchen. :D Allerdings kam ich mit der Methode nicht so gut klar. Bei mir sah's echt hingesch*** aus... XD Ich hab's dann mal mit 'nem Fächerpinsel ausprobiert, das klappt viel besser (bei mir)
    Falls du gucken magst, wie ich das meine: http://lackaffen.blogspot.de/2012/08/metallic-ombregradient-nails-tutorial.html :)

    (bin übrigens ganz seltsam umständlich hier gelandet, haha)

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab mir dein Tutorial auch gerade angeschaut. Das sieht nicht nur viel einfacher aus, sondern die Übergänge gefallen mir viel besser! Schönen Blog hast du da!

    Würde mich mal interesseiren, wie man"seltsam umständlich" auf diese Seite findet : )?

    AntwortenLöschen
  3. Dankeschön. :)
    Ich teile den Blog ja noch mit 5 anderen Damen, ist also nicht meiner allein. ;D

    Ja, also wie ich hergefunden hab: Inger hatte bei FB ein Instagram Bild von dir geliked. Ich hab's mir genauer angeguckt und bin dadurch auf dein Profil und eben auf deinem Blog hier gelandet. XD
    Anni ist übrigens auch eine gemeinsame Freundin von uns... ;P

    LG
    Anne

    AntwortenLöschen

  © Blogger template Simple n' Sweet by Ourblogtemplates.com 2009

Back to TOP