Powered by Blogger.

Widgets

Perfect Match & Soft Resistant

>> Montag, 13. Februar 2012

Heute stelle ich mal ein paar erschwingliche Basics vor, die ich teilweise schon seit sehr langer Zeit verwende und deshalb einfach mal erwähnen möchte.

Und zwar erstmal:
Max Factor by Ellen Betrix
Soft Resistant Make-up
1 Light


















Ich glaube ich bin darüber eher mal zufällig gestolpert. Das war nachdem ich mein Flacon "Perfect Match"-Make-up von L'Oréal hab fallen lassen und es dank der Glasverpackung gleich die Fliese auf dem Boden mit zerlegte : (.
Danach hatte ich mir geschworen nie wieder ein Make-up zu kaufen, dass in Glas verpackt ist ( ökologische Vor- und Nachteile mal außer Acht gelassen).
Das Produkt war definitiv ganz gut gewesen, da gab es ansich nix zu meckern.
Jedenfalls hab ich dann hier und da probiert, die Budni Auswahl an jenem Tag ließ noch dazu extrem zu wünschen übrig und so wurde es dann ein Make-up von Max-Factor.
Ich persönlich bin sowieso ein großer Fan von MF. Die sind zwar nicht die Günstigsten, aber ich habe bei ihren Produkten noch keinen Fehlkauf dabei gehabt (was man z.B. von der Marke "Astor" nicht behaupten kann, aber das ist eine andere Geschichte).
Jedenfalls wollte ich ein Make-up, dass beim Sport nicht zerfließt und nicht im Handtuch hängenbleibt.
Dieses Produkt erfüllt diese Wünsche ganz gekonnt. Die Deckkraft ist dazu recht hoch, sieht aber nie maskenartig aus. Es hat zwar die Angewohnheit sich in den Poren abzusetzen, aber wie ich bereits schrieb, sind das bei mir sowieso eher Krater.
Was schreibt MF auf ihre HP dazu:

"Wenn Sie hohe Anforderungen an Ihr Make-up stellen, dann ist Soft Resistant die richtige Grundierung für Sie. Mit garantierten 8 Stunden perfekter Haltbarkeit wird Ihr Teint länger frisch aussehen – und sich auch so anfühlen. Ein speziell entwickeltes, leichtes Silikon und ein widerstandsfähiges, abriebsicheres System behaupten sich gegen jedes Reiben und jede Berührung. Und im Gegensatz zu anderen ölbasierten Formulierungen verstopft Soft Resistant nicht Ihre Poren und reizt auch empfindliche Haut nicht." (MaxFactor )

Das mit den Poren sei mal so dahingestellt....Dennoch verwende ich dieses Make-up schon ewig und habe keine Bösartigkeiten daran entdecken können. Es tut was es soll, vermischt sich gut mit meinem extrem blassen Hautton und läßt sich gut verteilen. Ein Paket davon hält und hält und hält!

Und  hier mein Lieblingspuder passend dazu:
L'Oréal
Perfect Match
Beige Rosé K3


















"Das 1. Puder von L'Oréal Paris, das sich perfekt an Farbe und Textur der Haut anpasst. Zart, flexibel, deckend - für einen makellosen, ebenmäßigen und feinporigen Teint.
Zartschmelzend - Das Geheimnis einer einzigartigen Textur! " ( L'Oréal )

"Die neuartige Pudertextur mit flexibler Deckkraft verbindet sich mit dem eigenen Hautton, der dadurch völlig natürlich wirkt. In mehreren Schichten aufgetragen, kann die Intensität und Wirkung auch variiert werden und ein Schminkergebnis von nahezu transparent bis stark deckend erzielt werden.
In seiner praktischen Puderdose mit Schwämmchen und ausklappbarem Spiegel ist das Perfect Match Puder auch ideal für die Handtasche."

L'Oréal verspricht hier nicht zu viel. Der Puder mattiert das Gesicht und läßt es ebenmäßig aussehen, ohne dass man geschminkt aussieht (im positivem Sinne natürlich). Die Farbe paßt sich wunderbar meinem Hautton an. Früher hatte ich noch einen Farbton heller ( meine Naturhautfarbe liegt irgendwo zwischen Schneeweiß und Leichenblass), aber das unterstrich meine Blässe zu stark, deshalb bin ich auf einen Ton dunkler gewechselt und damit sehe ich weniger tot aus, sondern frisch und lebendig, ohne das die Farbe unnatürlich wirkt : D!

Dieses Produkt kann man also wirklich einfach kaufen und sich freuen! Es gibt nur einen einzigen Nachteil und das kann ich auch nur sagen, weil ich diesen Puder schon seit Jahren kaufe.
Die VERPACKUNG ist leider immer schlechter geworden. Ich weiß nicht, was die Produktdesigner sich dabei gedacht haben, aber ich muß stark annehmen, dass sie sich gar nichts gedacht haben : (.

Früher war die Aufteilung ansich gleich. Oben der Deckel, in der Mitte der Puder und wenn man es umklappte war es ein Spiegel und unten die Einlage für den Schwamm. Das ist auch jetzt noch so, ABER damals konnte man alle Teile quasi einmal um sich selbst klappen. Heute stoppt der Deckel bei ca.90°. Und das stellt einen vor ein Problem, denn ich kann mich entweder im Spiegel angucken, oder Puder entnehmen : (((. Das war früher anders, da konnte man den Deckel so weit zurück klappen, dass er nicht den Puder verdeckt hat und so konnte man Puder entnehmen, während man in den Spiegel sah. Das war ein unglaublicher Vorteil, denn jetzt muß man immer erst alles zuklappen, damit man an den Puder kommt.

Aber das ist nicht das Schlimmste an der Sache, das läßt sich ja umgehen, indem man einfach einen anderen Spiegel nimmt. Nein, das Schlimme ist, dass wegen dieser Sperre im Deckel, der Deckel dann sehr schnell abbricht und das ganze Konstrukt zerlegt. Dann hat man 3 Einzelteile. Deckel, Puder-Spiegel und den Boden. Und alles fliegt dann wild in der Tasche herum.
Das ist wirklich ärgerlich und kein Einzelfall, denn alle meine Puderdose endeten so! Lange vor ihrem eigentlichen Ableben und trotz bester Behandlung!
















Warum L'Oréal, warum ein so gutes Produkt verschlimmbessern! :'( I do not like!

1 Kommentar:

  © Blogger template Simple n' Sweet by Ourblogtemplates.com 2009

Back to TOP